Info Äsche

Die Äsche und ihre Entwicklung

Die Äsche (Thymallus thymallus) gehört zu den Salmonieden. Vor ca 50 Jahren gab es in Deutschland nur einen geringen Bestand der Äsche. Nachdem sich aber in den folgenden Jahren die Gewässerqualität enorm verbessert hat, fand die Äsche auch ihre Heimat in unseren Flüssen. Die Äschenpoulation hat sich in kurzer Zeit so rasant vermehrt, dass sie andere Fischarten verdrängt haben und die Äsche in vielen Flüssen zum Leitfisch dominierten.

Der Kormoran

Mitte der 90iger kam aufgrund des strengen Winters der Kormoran an unsere Binnengewässer. Er keine Chance mehr in den zugefrorenen Gewässern zu Überleben und kam an unsere Fließgewässer. Die Äsche war ein gefundenes Opfer, welches wohl relativ leicht zu fangen war. Innerhalb kürzester Zeit haben wir Angler gemerkt, daß es zu viel des Guten war. Die Äsche war nun fast aus unseren Gewässern verschwunden.

Was ist da passiert....?

Leider ist ein Fisch, der nur in Flüssen vorkommt die exat auf seine Lebensweise abgestimmt waren, fast ausgestorben.

Niemand hat am Anfang die große Gefahr des Kormorans erkannt. Wir kannten den Vogel ja noch nicht einmal. Der der Kormoran war auch mal vom Aussterben bedroht. Und hat sich Dank der Schutzmaßnahmen wieder erholt.....

Und jetzt ist die Äsche der Patient, dem geholfen werden muss...